Fußball WM 2022 Katar

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
juboh
Beiträge: 629
Registriert: Mi Jan 08, 2020 11:36 pm
x 41
x 510

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von juboh » Mo Nov 21, 2022 10:30 pm

rolei79 hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 10:01 pm
juboh hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 9:52 pm @ rolei79
... wo ist das Geschrei der Konservativen...
Nu, da schrei doch mal :think:
Sorry, erst richtig lesen lernen, dann sinnvoll polemisch werden.

Aufschrei und Geschrei sind sehr unterschiedliche Begriffe unserer schönen deutschen Sprache.
ein bissel kleinlich, aber na gut.
Dann halt: ...wo ist der Aufschrei der Konservativen...
Dann schrei doch auf.
Aber ja, ich verstehe schon was du sagen möchtest. Ist doch richtig. Wo wir uns unterscheiden ist: für dich ist Love universell. Für mich gehört es nicht in den Sport.
Nichts für ungut.

Benutzeravatar
rolei79
Beiträge: 2586
Registriert: Di Jul 28, 2020 9:45 am
x 1931
x 1349

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von rolei79 » Mo Nov 21, 2022 10:47 pm

juboh hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 10:12 pm Eh ich's vergesse, die Fifa ist eine korrupte Organisation.
Und doch, Statements irgendeiner Art haben im Sport nichts zu suchen. Auch keine Binden.
Wo kommen wir hin. Als Nächstes wird vieleicht eine Kampagne gegen Abtreibung gefahren, oder gegen Tierversuche oder gegen was weiß ich...
Sollen die Spieler dann wie gerade zu besichtigen, dies mit Binden oder sonstwie zeigen? NEIN!
Hier ist Fussball! Und nicht die Straße.
Biertrinken und Sex nach der Sause im Pup sind keine politischen Statements, sondern rechtliche verbriefte private Freiheiten im Westen. Ebenso, dass Frauen Fußball im Stadion schauen dürfen und dabei anziehen können, was sie wollen.

Wie gesagt, Katar macht die Politik, in dem sie mit der Fifa privaten Entscheidungen beeinflussen und Fans anderer Länder, wie unfreie Sklaven behandeln.

Dass dann die Politik, die Medien und Öffentlichkeit das an der bunten Binde (die, das sehe ich auch so, ein politisches Symbol ist) festmacht, ist tatsächlich hanebüchen. Auch dass man nun von Spielern verlangt, dass sie Stellung dazu einnehmen sollen. Das ist die gleiche Einmischung ins Private, wie es man der Fifa vorwirft.

Lustig ist doch eher, dass die Fifa sich selber Kampagnen auferlegt, die politisch sind und wenn es Zuschauer bringt eben auch gegen Tierversuche Werbung macht.

Der Unsinn ist, dass sich die Verbände der Fifa in Dingen unterwerfen, die sich Bürger eines Staates unterwerfen müssen. Die Fifa als Unternehmen sollte keinen Einfluss auf private Entscheidungen haben, nicht positiv oder negativ. Die Fifa ist kein Staat, tritt aber immer mehr wie einer auf.

Da die Fifa aber immer mehr Politik macht und in private Räume eindringt macht sie angreifbar. Sie ist selbst schuld.

Und das "Statements irgendeiner Art" im Sport nichts zu suchen haben, ist eine komische falsche Anmaßung, die sich verselbstständigt hat.

Sport ist kein menschenfreier Raum, Sport wird von Menschen betrieben (außer es man lässt Hunde rennen), Menschen haben Meinungen und Ansichten, treffen sie wie beim Sport aufeinander, werden immer Statements gesetzt, ob verbal oder nonverbal, und auf diese Statements wird reagiert. Es es doch eher wichtig, dass beim Sport Statements ausgehalten werden. Man also weiterhin zu RB geht, obwohl ein alle "11Freunde" hassen.

Rind
Beiträge: 1494
Registriert: Mi Nov 09, 2016 12:37 pm
x 467
x 496

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von Rind » Mo Nov 21, 2022 11:35 pm

rolei79 hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 10:47 pm Dass dann die Politik, die Medien und Öffentlichkeit das an der bunten Binde (die, das sehe ich auch so, ein politisches Symbol ist) festmacht, ist tatsächlich hanebüchen.
Auch mir geht das Binden-Thema mittlerweile richtig auf den Sack und ich bin es leid, immer wieder solche Themen zu kommentieren, aber auch für die Binde gilt das Gleiche wie für die letzte Choreo: Das hat mit Politik nix zu tun :!:

juboh
Beiträge: 629
Registriert: Mi Jan 08, 2020 11:36 pm
x 41
x 510

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von juboh » Mo Nov 21, 2022 11:37 pm

@ rolei79
Ja, du bringst 5 oder 6 Argumente, über die ich diskutieren müsste. Aber das würde fragmentarisch bleiben und einem Fussballforum eher nicht gerecht werden.
Wenn ich es runterbreche auf ein Minimum, dann wäre meine Erwiderung: Brot und (Zirkus) -Spiele (nach Juvenal).
Es hat sich tatsächlich seit 2000 Jahren in dieser Richtung kaum etwas verändert.
Glück Auf

Benutzeravatar
rolei79
Beiträge: 2586
Registriert: Di Jul 28, 2020 9:45 am
x 1931
x 1349

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von rolei79 » Mo Nov 21, 2022 11:56 pm

Rind hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 11:35 pm
rolei79 hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 10:47 pm Dass dann die Politik, die Medien und Öffentlichkeit das an der bunten Binde (die, das sehe ich auch so, ein politisches Symbol ist) festmacht, ist tatsächlich hanebüchen.
Auch mir geht das Binden-Thema mittlerweile richtig auf den Sack und ich bin es leid, immer wieder solche Themen zu kommentieren, aber auch für die Binde gilt das Gleiche wie für die letzte Choreo: Das hat mit Politik nix zu tun :!:
Die Binde ist zum Politikum geworden und karikiert damit die eigentlichen Gründe, die die Boykottbewegung zur WM in Katar mal vorgebracht hat.

Jetzt rufen alle, wir wollen, dass die Binde getragen wird oder wir die Binde tragen dürfen.

Alle äußern sich zur Binde wie Bierhoff, Kane und van Dijk. Und so wird es bis zum Ende der WM bleiben.

Über die Arbeitsrechte und Menschenrechte der Gastarbeiter im Katar wird dann kein Wort mehr verloren.

Es wird dann nur noch über gekränkte Egos der Verbandsvertreter (Funktionäre, Sportler) gehen, die ihr sehr schwaches Statement per Binde nicht zeigen dürfen und das kundtun.

Heute hatte man genügend Chancen richtige Statements zu setzten. Die iranischen Fußballer haben ein Statement für sich setzten wollen.

Alle anderen hängen sich an der Binde auf, weil sie um den heißen Brei reden wollen und kein Tacheles.

Ich verlange nicht, dass jemand den Mund aufmacht. Darüber muss man selbst entscheiden. Aber man soll kein Theater um diese Binde machen, wenn man eh nicht wirklich was kritisieren will.

Pointer
Beiträge: 426
Registriert: Fr Aug 29, 2014 11:51 pm
x 311

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von Pointer » Di Nov 22, 2022 12:44 am

@juboh
Du widersprichst Dir selbst und folgst damit den an ihren Posten klebenden Funktionären wie Bierhoff und Neuendorf.
Die FIFA, oder besser Infantino und seine Bosse aus Katar, haben die Binde verboten – ist das kein politisches Signal?
Die Spiele hätten nach den eigentlichen Regularien der FIFA nicht an dieses Regime vergeben werden dürfen. Diese Binde war zwischen den Verbänden und der FIFA aber abgestimmt – nun wurde sie unter Androhung von Sanktionen verboten. Was ist daran nicht politisch.
Die heutige Pressekonferenz, Herr Neuendorf, die Brille locker auf den Kopf geschoben, Ärmel hochgekrempelt und daneben das DFB-Marketing-Genie (Die Mannschaft) Bierhoff, in billigen Erklärungsversuchen dafür, dass sie sich von Infantino am Nasenring durch die Manege schleifen lassen.
Wer hier keine klare Grenze zieht, macht sich mitschuldig an den Toten, die die Fundamente dieser WM errichten mussten.
Wer hier keine klare Grenze zieht, macht sich Mitschuldig an der Diskriminierung von Menschen, die für sich eine alternative Lebensart gefunden haben. Ja, Katar kann auf die Achtung seiner Sitten und Gebräuche Wert legen und jeder kann damit umgehen, man muss dann halt nicht hinfahren, aber hier ist der Machtkampf zwischen der FIFA und den europäischen Landesverbänden voll im Gange.
Der FC Bayern hat sich mit dem Blutgeld aus Katar die Dauermeisterschaft in Deutschland gesichert,
Die DFB-Funktionäre verstecken sich hinter dem Argument, dass der Fußball für die Spieler das Primat sein muss und man deshalb jedwede Drangsalierung und Vorführung hinnehmen muss.
Diese Funktionäre braucht kein Mensch. Herr Neuendorf und Herr Bierhoff sollten, wenn sie nur etwas Rückgrat haben, sofort zurücktreten.
Die europäischen Verbände sind heute eingebrochen, aber auch noch morgen können sie geschlossen das Turnier verlassen.
Was Haltung bedeutet, haben heute die Spieler der iranischen Mannschaft bewiesen. Für mich ist dieses Team bereits jetzt der moralische Weltmeister!
Und wenn Du immer noch glaubst, dass man Politik und Sport trennen kann, dann versuchst Du Dir eine bequeme Illusion zu erhalten, die es so schon lange nicht mehr gibt (Olympia 1972, Boykott 1980 und 1984, EM 1992)

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 6706
Registriert: So Okt 10, 2010 4:40 pm
x 204
x 637

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von bullish! » Di Nov 22, 2022 5:59 am

Die "One Love"-Kapitänsbinde also. Immerhin ist in diesen Konvolut noch das eigentliche Kapitän enthalten, was ist aber mit Kaptäninnen? Ich musste mich zu diesem Binden-Kokolores erstmal belesen – stieß dabei auch auf CONTEND einem Auslaufschutz für Männer. Google hat mich da wohl falsch verstanden.

Schöne bunte Welt – die einem täglich schlimmer vor Augen schwirrt. Um was geht es hier eigentlich oder soll verkünstelt stilisiert werden? Fußball, einer ist der Kapitän und deshalb entsprechend optisch gekennzeichnet. Punkt.
Muss jeder überall politische Statements abgeben? Der Niederländische Verband hatte sicher gute Absichten, die WM ist jedoch ein sportliches Großereignis und kein Forum für gescheiterte Politik. Dazu prasselt, als gibt es kein Morgen mehr, eine Meinungsdiktatur hernieder, die von vielen essenziellen Themen ablenkt oder wohl besser ablenken soll. Da ist sinngemäß zu lesen: Tragt die Binde ihr DFB-Waschlappen, seid unbeugsam und ergebt euch nicht dem Diktat der FIFA. Hallo – es geht immer noch nur um die schnöde Kennzeichnung am Arm eines der elf Spieler. „Man kann uns die Binde nehmen, aber nicht unsere Werte“ (Oliver Bierhoff) – könnte auch die Schlüsselszene in einem epochalem Film sein, in dem der Anführer eine flammende Rede hält. Ist aber m.E nur heiße Luft und Ausdruck einer dekadente, wohlstandsverwarlosten Gesellschaft. Wie zu hören war wird „Die Mannschaft“ zum nächsten CSD einen eigenen Wagen haben und dabei unzählige bunte Binden, auch am linken Knie tragen (Satiere aus).
Bis 1969 stand die männliche Homosexualität in der damaligen BRD unter Strafe und wurde gem. Paragraph 175 verfolgt. Seit 1969 dann straffrei wurden auch noch danach sog. „Rosa Listen“ geführt. Unsere in dieser Richtung noch sehr junge Geschichte scheint uns ja nun allemal moralisch zu autorisieren anderen Teilen der Welt zu zeigen was die wahren Werte sind. In dem Zusammenhang kann man sicher auch gleich gegen die Falknerei vorgehen – diese Tierquälerei gehört ja wohl verboten. Nacy F. fährt ja nun (doch) zum deutschen Auftaktspiel will aber den Dialog mit der katarischen Regierung zu dortigen Reformen insbesondere zur Verbesserung der Menschenrechtssituation führen. Richtig so – zeigt denen mal wo der Hammer hängt. Gäbe sicher auch im Ahrtal (hier nur exemplarisch) viel zu tun – aber andere zu belehren und abzukanzeln fühlt sich doch immer besser an und stärk das eigene moralische Ego.

Ich habe noch kein Spiel bisher gesehen und ehrlich gesagt habe ich auch keinen Bock darauf. Binde hier, belgisches Trikot dort, nichtsingende Iraner und moralisch heuchelnde Politiker/Funktionäre.
Geht es bei der WM um Fußball oder Sexualinteressen?
Das ganze gekünstelte Geseier geht mir fürchterlich auf den Zünder und nimmt jeglichen Spaß am Fußball.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Daniel1975
Beiträge: 922
Registriert: So Dez 14, 2014 10:11 am
x 109
x 248

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von Daniel1975 » Di Nov 22, 2022 8:50 am

mahe hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 3:38 pm
Jupp hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 11:03 am Wir reden hier von 2,7 Mio. Einwohnern in Katar in einem Land mit geringerer Fußballbegeisterung als bei uns in der Gegend.
Reden wir genau genommen nicht. Die 3 Mio Einwohner verteilen sich auf 300.000 Landsleute und 2,7 Mio "Sklaven". Wenn die "Gastarbeiter" mal ihr Geld bekommen, denn geht das zu ihren Familien und nicht in lokale Freizeitgestaltung. Sie kommen auch kaum aus ihren umzäunten Wohnbereichen heraus, was eine Freizeitgestaltung schwierig macht.
Das ist doch aber völliger Unsinn! Richtig ist das es nur etwa 300.000 Kataris gibt, aber zu den Einwohner zählen auch sehr viele ausländische Fachkräfte die sehr gut bezahlt werden und die dieselben Sozialleistungen erhalten wie die Einheimischen. Ohne die würde die katarische Wirtschaft überhaupt nicht funktionieren. So existiert z.B. eine relativ große Schweizer Community. Natürlich muss man sich, wenn man sich in einen anderen Kulturkreis begibt, an gewisse Regeln halten; aber das weiß man bevor man da hingeht.

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3789
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:19 pm
x 1292
x 360

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von Peppermint Pig » Di Nov 22, 2022 11:14 am

Jupp hat geschrieben: Sa Nov 19, 2022 5:52 pmDas Land Katar, was ein paar mehr Einwohner als Sachsen-Anhalt hat, ...
Nur zur Präzisierung.
wikipedia hat geschrieben:Katar hat etwa 2,7 Millionen Einwohner, davon sind nur rund 10 % Staatsangehörige Katars. Die Mehrheit der restlichen 90 % der Gesamtbevölkerung des Landes machen Arbeitsmigranten ohne katarische Staatsbürgerschaft aus; dies ist die höchste Quote an Arbeitsmigranten der Welt.
---
Ich frage mich, wie eine WM in Nordkorea wäre.


PS: Hatte die anderen Beiträge noch nicht gelesen.
Zuletzt geändert von Peppermint Pig am Di Nov 22, 2022 11:18 am, insgesamt 1-mal geändert.
Bild.BildBildBild.Bild.Bild.Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild-Bild--------------------------------------BildBildBild

Benutzeravatar
lgwgnr
Beiträge: 1372
Registriert: So Nov 23, 2014 8:27 pm
Mein Fanclub: SFL
x 340
x 587

Re: Fußball WM 2022 Katar

Beitrag von lgwgnr » Di Nov 22, 2022 11:15 am

Uiuiui. Hier wird aber von dem ein oder anderen ganz schön viel Kokolores geschrieben. Auf die Idee zu kommen, dass ein Ministerinnenbesuch in Katar Quatsch wäre, weil ja bspw. im Ahrtal noch so viel zu tun ist.. man man man.

Werft bitte nicht alles direkt in einen Topf, das ist kontraproduktiv. Die One-Love-Binde ist keine LGBTQ-Fahne. Sie steht neben dem Kampf gegen Homophobie auch für Antirassismus und Antisemitismus, also Themen, die für den gesunden Menschenverstand selbstverständlich sein sollten. Das Grundproblem ist doch, dass die Scheichs und damit auch die FIFA Angst vor so einem kleinen Patch haben. So wie hier von manchen Usern das Ende der Welt aufgrund von bunten Farben beschworen wird könnte man meinen, dass nicht nur die Scheichs davor Angst haben. :thdown:

Antworten