NÄCHSTE BEGEGNUNG

2. Spieltag 1. Bundesliga
Sonntag, 25.08.2019, 15:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Eintracht Frankfurt
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Borussia Dortmund
3
2
RB Leipzig
3
3
SC Freiburg
3
4
Fortuna Düsseldorf
3
5
Bayer 04 Leverkusen
3
6
VfL Wolfsburg
3
7
Eintracht Frankfurt
3
8
Bayern München
1
9
Hertha BSC
1
10
Bor.Mönchengladbach
1
11
FC Schalke 04
1
12
SC Paderborn
0
13
1. FC Köln
0
14
1899 Hoffenheim
0
15
SV Werder Bremen
0
16
1. FSV Mainz 05
0
17
FC Augsburg
0
18
1. FC Union Berlin
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

WIR SUCHEN ÜBERZEUGUNGSTÄTER TEIL 1 FANREDAKTEURE M/W/D

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (19.08.2019) Wir suchen zum Start der neuen Saison RB-Fans, die Lust und ein wenig Zeit haben, um Teil unseres Community-Teams zu werden. Im ersten Teil geht es um die Fanredaktion. Ob Spielbericht, Interview, Analyse oder Transfers, dir sind keine Grenzen gesetzt!

Du bist leidenschaftlicher RB Leipzig Fan und immer ein bisschen besser informiert als dein Umfeld? Das Drumherum an Fußball wie z.B. Transfers, die verschiedenen Wettbewerbe, Ligen, Vereinsentwicklungen, moderne Spielstile oder Fanthemen findest du spannend?

Dann wäre die Mitarbeit bei RB-Fans.de vielleicht eine tolle neue Aufgabe für dich und wir wären happy, dich im Team begrüßen zu dürfen.


Aber wer sind wir?

Wir sind die älteste und größte RB-Fancommunity und berichten seit über zehn Jahren in etwa gleichen Teilen über die sportlichen oder fanspezifischen Aspekte rund um RB Leipzig. Mit Social-Media-Kanälen, einem Fan-Forum, Liveticker, Tippspiel u.v.m. bieten wir Fans von RB Leipzig einen Mehrwert und vertreten medial auch Fan-Interessen. Hierbei sind wir gerne auch konstruktiv kritisch.

Ein unabhängiges freies Medium zu sein ist uns wichtig. Dennoch sind wir selbstverständlich breit vernetzt und das natürlich auch zu RB Leipzig selbst. Pro Monat verzeichnen wir rund eine halbe Million Besuche, damit gehören wir zu den größten Fanportalen im deutschen Fußball.


Was sollten deine Fähigkeiten sein?

Neben dem oben genannten ausgeprägten Interesse an Fußball und insbesondere an RB Leipzig solltest du natürlich fit in Sachen Rechtschreibung sein. Ein angenehmer, gerne kreativer Schreibstil, der Lust macht, deine Artikel zu lesen, wäre prima. Ansonsten sind uns Verbindlichkeit und Kommunikationsfähigkeit (per Mail und WhatsApp) wichtig.


Fragen und Antworten zu den Aufgaben:


Handelt es sich um ein vergütetes Jobangebot?
Ganz klar nein. Die Mitarbeit bei uns ist, wenn sie auch ein wenig Arbeit macht, vor allem ein aufregendes und erfüllendes Hobby. Unser Motto lautet "Von Fans für Fans". Sollten aber bspw. Reisekosten oder andere Kosten für dein Mitwirken nötig sein, wären wir in der Lage Hilfe zu leisten.

Ist dies ein offizielles Angebot von RB Leipzig?
Nein. Wir sind gänzlich unabhängig vom Verein, haben aber freundschaftliche Beziehungen zu RB Leipzig, so dass Berichterstattungen bspw. von Trainings, Pressekonferenzen, Fan-Events, Interviews, Trainingslager etc. möglich sind.

Wieviel Zeit muss ich mitbringen?
Grundsätzlich steht es dir frei, wieviel Zeit du investieren möchtest. Allerdings ist unsere Philosophie, die Aufgaben und Artikel möglichst auf mehreren Schultern zu verteilen. Dass wir regelmäßig mit dir rechnen können, ist uns deswegen ein großes Anliegen.

Kann ich bei euch kreativ sein?
Unbedingt! Natürlich haben wir mit sportlicher Vor- und Nachberichterstattung einen fixen Themenbereich, der sich aber auch kreativ umsetzen lässt. Jedoch freuen wir uns auch sehr über deine Ideen für Texte, Themen und insgesamt für die Weiterentwicklung der Fancommunity.

Gibt es Hierarchien, wie groß ist das Team und wie alt sollte ich sein?

Im Laufe der Jahre haben sich, für eine bessere Organisation, natürlich Strukturen gebildet. Du bestimmst deinen Stellenwert bei uns. Aktuell sind wir rund zehn Personen stark (zwei Damen). Dein Alter spielt keine Rolle. Wir sind äußerst umgänglich, entspannt und völlig offen gegenüber neuen Leuten.

Wie sieht meine Aufgabe genau aus?
Auch wenn wir uns pro Saison hin- und wieder zum Essen oder Bier persönlich treffen, machen wir das Meiste jeweils von zu Hause aus. Am Anfang freuen wir uns über deine Texte, Interviews, Analysen u.v.m. – lektorieren sie für dich und kümmern uns um die Bebilderung und Veröffentlichung. Später wirst du das easy selbst machen können.

Werde ich eingearbeitet? Was ist, wenn ich Fragen habe?
Selbstverständlich wirst du von Anfang an, an die Hand genommen. Du bekommst deinen persönlichen und unkomplizierten Ansprechpartner, der dir mit Rat und Tat zur Seite steht, damit du dich schnell bei uns zurechtfindest und wohlfühlst.

Was ist wenn ich Mal nicht kann?

Fällst du über einen längeren Zeitraum aus, freuen wir uns wenn du uns nur kurz für die Planungen Bescheid gibst. Offenheit, Kritik und klare Ansagen schätzen wir.

Kann ich auch mein Praktikum bei euch machen, lerne ich dazu?

Auch wenn die redaktionelle Arbeit bei uns hauptsächlich von zu Hause stattfindet, kannst du ein halbjähriges+ Praktikum absolvieren. Die entsprechenden Bescheinigungen und Zeugnisse können wir ausstellen. Gerade für angehende Journalisten, Sportmanager, Social-Media-Experten etc. sind wir eine gute Station. Die Erfahrung zeigt, dass sich die bei uns erlangte Erfahrung und das Wissen, bereits mehrfach als sehr nützlich für den beruflichen Ein- oder Umstieg erwiesen hat.


Klingt das alles spannend für dich? Dann freuen wir uns auf dich, deine kurze Vorstellung und eventuelle Nachfragen unter redaktion@rb-fans.de

Team RB-Fans.de



Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190819-special-fanredakteure.html

  • Ehrenamt
  • Fanredaktion
  • Interview
  • RasenBallsport
  • RB Leipzig
  • RB-Fans.de
  • Redakteure
  • Redaktion

DIE EISERNEN VERSCHROTTET!

Titelbild

Berlin - (18.08.2019) Was für ein Ligaauftakt. Erstmals siegt RBL bei einem Saisonauftakt in der Bundesliga und dann gleich mit 4:0! Höher hatten die Rasenballer auswärts in Liga 1 noch nicht gewonnen. Die Eisernen wurden nach der Klassenkampfansage und Boykott ordentlich in die Altmetalltonne getreten.

Aufstellung

Zu Gast bei den Buttersäureliebhabern. Gegen Union verzichtete Nagelsmann zu Beginn auf die Neuzugänge. Lookman war wie Augustin nicht nach Berlin gefahren. Nkunku und Ampadu saßen auf der Bank. Gulácsi nahm seinen Stammplatz ein, Halstenberg war wieder fit und verdrängte den in Osnabrück blassen Laimer. Kampl rückte für Nkunku ins Team. Insgesamt lief eine ähnliche Elf, wie schon im Pokal auf. Bei den Eisernen waren soweit alle fit, Nagelsmann erwartete einen harten Kampf gegen eines der körperlich stärksten und längsten Teams der Liga. Aber es kommt ja nicht immer nur auf die Größe an...


So lief das Spiel

Den 15-minütigen Stimmungsboykott beantworteten die Rasenballer mit 15 Minuten Spielboykott. Die erste Viertelstunde blieben beide Teams vorsichtig, es gab kaum Offensivaktionen. Das änderte sich nach dem Ablauf des Stimmungsboykotts, als Halstenberg die erste Chance für RBL nutzte. Sabitzer spielte Halste am Sechszehner freig und der Verteidiger schlenzte überlegt zum 1:0 ein (16.).

Auch in der Folge blieb RBL defensiv gut sortiert und gnadenlos effizient. Klostermann markierte in der 23. Minute ein Tor, was aber wegen Handspiels von Vorlagengeber Poulsen zurückgenommen wurde. Besser erging es Sabitzer in der 31. - Halstenberg erkämpfte sich einen schlechten Abwurf von Gikiewicz und legte quer zu Sabitzer, der den Ball trocken in die Mitte drosch – 2:0.

Auch am dritten Treffer war erneut Sabitzer beteiligt, als er in der 42. Minute für Werner auflegte. Der Nationalstürmer zog satt ab und vollendete zum 3:0. Ein Angriff der einstudiert wirkte. Zuvor hatte schon Poulsen die Chance auf ein 3:0 vergeben, als sein Lupfer über Gikiewicz nicht ins Tor, sondern auf die Latte prallte.

In der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Konaté musste in der 56. nach einem eigenen Fehler in Bedrängnis klären, seine Grätsche timte er jedoch perfekt. Gerade als die Berliner etwas Oberwasser bekamen, wechselte Nagelsmann Nkunku und Laimer ein, die prompt am 4:0 beteiligt waren. Ebenso wie der unermüdliche Sabitzer, der Halstenbergs Flanke per Kopf in die Mitte leitete, wo Poulsen verpasste und Nkunku traf (69.).


Mieses Wetter in Halbzeit 1 – RBL unbeeindruckt.


Auf den Rängen

15 Minuten Stimmungsboykott hatten die Eisernen ausgerufen. Wie so viele Fanszenen hält man sich, obwohl man am großen Zirkus teilnimmt und ordentlich durchkommerzialisiert ist (deutlich höherer Etat als bspw. Paderborn, windige Immobilienfirma als Hauptsponsor), für etwas Besseres. Muss jeder selbst entscheiden, ob diese Bigotterie angebracht ist.

Unerfreuliches vor dem Spiel: im Block roch es erneut nach Buttersäure. Was die Frage aufwirft, ob es den Eisernen einfach an guter Kinderstube fehlt, oder ob es einfach immer so stinkt in Berlin… Die fast 2.500 mitgereisten Leipziger ließen sich nicht beirren und sorgten von Beginn an für Stimmung. Selbige wurde durch die 3:0 Führung zur Halbzeit nicht schlechter. Gut auch: um das Spiel herum blieb es ruhig und entspannt.


Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.


Die drei Besten

Sabitzer: Erneut ein starkes Spiel des Österreichers. An allen vier Toren beteiligt. Wirkt wie ausgewechselt. Ihm scheint die größere Konkurrenz einen Schub gegeben zu haben.

Halstenberg: Man merkt, wie wichtig der Linke Verteidiger für die Rasenballer ist. Sein 1:0 war der Dosenöffner. Vor dem 2:0 erobert er den Ball. Defensiv gut und auch bei Standards solide.

Mukiele: Vertrat Upamecano erneut sehr gut. Wirkte defensiv abgeklärt und ging ab und an auch in die Offensive. Teil einer über das Spiel gesehen sehr guten Defensive.


Luft nach oben

Demme: Heute nicht so gut, wie gegen Osnabrück und in den Zweikämpfen meist nur zweiter Sieger. Insgesamt aber schon eher jammern auf hohem Niveau.


Schiedsrichter

Markus Schmidt hatte nicht viel zu tun. Auf dem Feld blieb es recht fair. Während es in Osnabrück noch 40+ Fouls gab, waren es hier keine 20.


Trotz Buttersäure, die Fans fahren gutgelaunt nach Hause.


Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Neben der heutigen Fahrt nach Berlin, möchte RBL auch nächsten Mai wieder in die Hauptstadt fahren. Während auf dem Rasen gekickt wurde, zog Kunz in der ARD die Lose für die zweite Hauptrunde. Der geneigte RB Fan weiß, was da kommen musste. Denn für Leipzig gibt es nur einen sehr kleinen Kreis von erwählten Vereinen, gegen die im Pokal gespielt werden darf. Ganz oben auf der Liste der VfL Wolfsburg, gegen den es Ende Oktober dann in Runde 2 geht. Diesmal allerdings in Wolfsburg. Es wird die vierte Begegnung mit den Wölfen im Pokal – quasi gegen jede Wahrscheinlichkeit.


Fazit & Ausblick

Erstmals gewinnt RBL ein Bundesligaauftaktspiel. Ein sehenswertes 4:0, bei dem Leipzig defensiv kaum schwitzen musste. Im Vergleich zum Spiel in Osnabrück eine positive Entwicklung. Kampl und Halstenberg taten dem Spiel sichtlich gut und stabilisierten Leipzig im Zentrum und in der Abwehr. Defensiv war RBL heute auf dem hohen Vorjahresniveau. Was im Pokal und den Vorbereitungsspielen nicht so wirkte.

Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient, weil RBL über das Spiel gesehen gut ein halbes Dutzend Großchancen liegen ließ – Union somit quasi noch gut bedient. Es war damit die höchste Heimniederlage für die Eisernen seit gut fünf Jahren.

Die Rasenballer und Nagelsmann mit einem sehr guten Einstand in die neue Saison und gleich auf Platz 2. Die nächsten Gegner sind allerdings andere Kaliber als der Aufsteiger. Nächste Woche kommt Frankfurt, das Spiel ist bereits ausverkauft, es gibt aber noch Tickets in der Ticketbörse! Ebenso wie das Gastspiel der Bayern, nur für Schalke gibt es noch Resttickets.


Statistik
1. FC Union Berlin:
Gikiewicz – Trimmel, Friedrich, Schlotterbeck, Lenz – Prömel, Gentner (46 Ujah), Andrich, Bülter – Abdullahi (57. Becker), Andersson (70. Polter)
RB Leipzig: Gulácsi – Orban, Konaté, Mukiele – Klostermann, Demme (62. Laimer), Halstenberg – Sabitzer, Kampl (73. Forsberg) – Poulsen, Werner (65. Nkunku)
Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)
Tore: 0:1 Halstenberg (16.), 0:2 Sabitzer (31.), 0:3 Werner (42.), 0:4 Nkunku (69.)
Torschüsse: 13 / 14
Schüsse aufs Tor: 2 / 8
Passquote: 71% / 85%
Zweikampfquote: 44% / 56%
Ballbesitz: 36% / 64%
Laufleistung: 113,4km / 114,4km
intensive Läufe: 635 / 608
Sprints: 193 / 205
Fouls: 14 / 5
Ecken: 3 / 6
Abseits: 3 / 1
Gelbe Karten: Becker / –
Zuschauer: 22 467 (ca. 2.500 RBL-Fans)

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190818-spielbericht-union.html

  • 1. FC Union Berlin
  • 2019/20
  • Auswärtssieg
  • Auswärtsspiel
  • Berlin
  • Bundesliga
  • Diego Demme
  • Eisern
  • Hinrunde
  • Marcel Halstenberg
  • Marcel Sabitzer
  • Nordi Mukiele
  • Rekord
  • Union

AUFTAKT ZUM ERSTEN BUNDESLIGASPIEL IN DER GESCHICHTE VON UNION

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (16.08.2019) Unsere bereits vierte Saison in der Bundesliga beginnt und ganz traditionell starten wir mit dem ersten Spiel auswärts. Dieses Mal geht es an das Stadion An der Alten Försterei, welches sein erstes Bundesligaspiel überhaupt erleben wird.

Gedenken an verstorbene Fans

Fans der Unioner haben sich zum ersten Bundesligaheimspiel der Eisernen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum Intro und während der Vereinshymne werden Fotos verstorbener Fans auf den Zuschauerrängen hochgehalten, die so bei diesem historischen Spiel dabei sein können. Einen Eindruck zur Aktion bekommt man im Video des RBB.


Mal wieder ein Boykott Mit RB-Gesängen die ersten Bundesligaminuten genießen

Wie auch in Liga 2 wird es einen Stimmungsboykott der Unioner in den ersten 15 Minuten geben. Die Begründung der Ultra-Gruppe konnte man so auch bei anderen Vereinen lesen, aber trotzdem schön immer wieder die gleichen Textbausteine zu finden. Wäre man übrigens konsequent, würde man das gesamte Spiel ruhig sein, aber irgendwas ist ja immer. :)

Genial ist in jedem Fall, dass die ersten 15 Bundesligaminuten in der Geschichte der Unioner für immer mit unseren Fangesängen verbunden sein werden. Also ordentlich laut und kreativ sein, damit die Heimspielstimmung hoffentlich unser Team nutzen kann. Danach heißt es an der Alten Försterei im Fanblock ordentlich gegenzuhalten, es erwartet uns dann eines der lautesten Stadien in Deutschland.


Der Aufstieg von Union wurde frenetisch gefeiert.


Der Gegner unter der Lupe

57 Punkte aus 34 Spielen, 14 Siege, 15! Unentschieden und nur 5 Niederlagen, 54:33 Tore - Das ist die Bilanz der Unioner in der letzten Saison. Mit 33 Gegentoren stellten die Eisernen die beste Abwehr (RBL hatte die beste Abwehr in Liga 1) und nur fünf Niederlagen sind ebenfalls Ligabestwert. An der Alten Försterei konnten die Unioner 38 Punkte holen (Ligabestwert), dabei gingen sie nur gegen Mitaufsteiger Paderborn als Verlierer vom Platz.

Ganz entscheidend für den Erfolg ist der 53-jährige Schweizer Trainer Urs Fischer, der zweifacher Schweizer Meister und einmaliger Schweizer Cupsieger mit dem FC Basel geworden ist. In der letzten Saison agierte er sowohl im 4-4-2 mit zwei flachen Sechsern, im 4-4-2 mit Mittelfeldraute oder im 4-3-3. zum Spiel am Sonntag ist mit einem kompakten 4-5-1 zu rechnen.

Bis auf Abwehrspieler Florian Hübner sind alle Unioner Spieler fit für die Partie, wobei der prominenteste Neuzugang Neven Subotic nach Verletzung wohl noch keine Option für die Startelf ist. Im Tor wird wie gewohnt der solide Torhüter Rafal Gikiewicz stehen, davor dürften von rechts nach links Kapitän Christopher Trimmel, der aus Freiburg ausgeliehene Keven Schlotterbeck, der über einen guten Spielaufbau verfügt, Abwehrchef Marvin Friedrich und links entweder der erfahrene Ken Reichel oder der etwas offensivere Christopher Lenz agieren. Im zentralen Mittelfeld dürften der langjährige Stuttgarter Christian Gentner und Grische Prömel gesetzt sein, der gemeinsam mit Lukas Klostermann bei den Olympischen Spielen war. Mit Felix Kroos und Robert Andrich gibt es etablierte Zweitligaspieler als Alternative. Davor ist die Personalsituation hinter dem schwedischen Zweitligatopstürmer Sebastian Andersson weniger klar. Im Pokal agierten der dänische Offensivspieler Marcus Ingvartsen auf der Zehnerposition, links Marius Bülter und rechts Sheraldo Becker. Möglich, dass Joshua Mees oder der zentrale Mittelfeldspieler Robert Andrich in offensiverer Position zum Einsatz kommt. Im Sturm gibt es mit dem bundesligaerfahrenen Anthony Ujah und Sebastian Polter, der jahrelang in Liga 2 sein Können bewiesen hat, gute Optionen von der Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Lenz (Reichel), Friedrich, Schlotterbeck, Trimmel – Gentner, Prömel – Bülter, Ingvartsen, Becker (Mees) – Andersson

Sicherlich ist dies kein Kader, der im oberen Bundesligadrittel einzuordnen ist, aber für die Möglichkeiten der Unioner sieht dies sehr beachtlich aus. Insbesondere in den Heimspielen dürften sie mit ihrer guten Defensive und der Atmosphäre ein unangenehmer Gegner, so dass der Klassenerhalt definitiv möglich ist.


Jubeln konnten die Rasenballer schon in der Alten Försterei, gewannen jedoch nie.


Wasserstand am Cottaweg?

Tyler Adams und Hannes Wolf fallen weiter definitiv aus, Dayot Upamecano sowie Jean-Kevin Augustin werden wohl ebenfalls nicht dabei sein. Bei Diego Demme und Ibrahima Konaté ist ein Einsatz wahrscheinlich, jedoch nicht sicher. Marcel Halstenberg hat wieder voll trainiert und ist damit eine Option für die Startelf. Bei Demme und Konaté wäre es wichtig, dass sie wieder dabei sind, da mit Tyler Adams bzw. Dayot Upamecano die Alternativen auf der Position ausfallen. Ademola Lookman wurde von Julian Nagelsmann als Option für die Startelf genannt, wobei die Frage wäre, auf welcher Position er spielen würde. Für die beiden 8er-Positionen ist er eigentlich zu schwach im Zweikampf.

Spielerisch ist die Partie in Osnabrück in jedem Fall als Fortschritt im Vergleich zur Vorbereitung zu bewerten, es war allerdings auch an der Bremer Brücke zu erkennen, dass es noch Zeit braucht bis die Abläufe passen. Bei mehreren Kombinationen sah man schon Fortschritte, es gab aber auch zu viele unnötige Ballverluste. Defensiv präsentierte sich unser Team weiterhin nicht so sattelfest, weil das synchrone Anlaufen der letzten Saison nur partiell zu sehen war, so dass die Osnabrücker immer wieder zu nah an unseren Strafraum kamen. Auffällig war dabei wie in schon gegen Aston Villa, dass uns gerade in der Endphase die Kräfte fehlten. Zudem zeigte sich unser Team anfällig bei Standards.

Voraussichtliche Aufstellung: Gulácsi Halstenberg, Orban, Konaté (Ilsanker), Mukiele, Klostermann Demme (Kampl) Nkunku, Sabitzer Werner, Poulsen


Ausreise beantragt!

2.400 Fans werden sich auf den Weg nach Berlin-Köpenick machen, der Gästeblock war bereits am ersten Tag des freien Verkaufs ausverkauft. Die Auswärtshinweise von RBL gibt es hier. Die Vorfreude auf die neue Bundesligasaison ist spürbar. 22.500 Dauerkarten wurden verkauft und es hätten sogar noch mehr sein können, wenn der Vorverkauf nicht gestoppt worden wäre. Das Spiel gegen Bayern war wie immer schnell ausverkauft und für die beiden Partien gegen Frankfurt und Schalke gibt es nur noch wenige Restkarten. Denkt dran euer Ticket in die Ticketbörse einzustellen, wenn ihr nicht zu den Heimspielen könnt, damit andere Fans die Chance haben im Stadion unser Team zu unterstützen.


Was ist denn das für `ne Pfeife…?

Zwei Siege, zwei Niederlagen, es wird Zeit, dass der Stuttgarter Schiedsrichter Markus Schmidt seine RBL-Bilanz etwas ausbaut. Zuletzt pfiff er unsere Rasenballsporter in der letzten Saison beim 2:0-Heimspielsieg gegen Mönchengladbach, er arbeitet also bereits dran. Bisher siegte bei RBL Beteiligung jedoch immer das Heimteam.


Aufreger der Woche!

Keine Ahnung, ob dies noch ein Aufreger ist, aber unser täglich Werner grüßte uns auch in dieser Woche. Heute ploppte noch das Gerücht auf, dass Augustin nach Nizza für 20 Mio. € geht, bei dieser Summe sollte man in jedem Fall über einen Transfer nachdenken. Auch unter Julian Nagelsmann ist er aktuell Stürmer Nummer 4 hinter Poulsen, Werner und Cunha.


Fazit

Es wird Zeit endlich mal mit drei Punkten in eine Bundesligasaison zu starten! Dies gelang bei den bisherigen Partien in Hoffenheim, auf Schalke und in Dortmund nicht. Wir wünschen unserem Team um Trainer Julian Nagelsmann in jedem Fall alles Gute für Partie! Wer nicht im Stadion sein kann, für den ist es wie immer möglich die Partie in unserem Fanticker und bei Sky zu verfolgen.

Jupp


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190816-vorbericht-union.html

  • 2019/20
  • Alte Försterei
  • Auftakt
  • Auswärtsspiel
  • Bundesliga
  • Eisern
  • Timo Werner
  • Union Berlin

REDAKTEURSVORSCHAU – WIE WIRD DIE NEUE SAISON?

Titelbild

Leipzig - (14.08.2019) Wie wird sich Nagelsmann schlagen? Wie läuft es in der Champions League? Welcher Spieler könnte die Überraschung der Saison werden und wie wird sich die Fanszene entwickeln? Unsere Redakteure beantworten sechs Fragen zur neuen Saison.

Wie jede Saison schauen unsere Redakteure auf die kommende Spielzeit und beantworten Fragen rund um die anstehende Saison und die an sie geknüpften Erwartungen. Wenn ihr auch mitmachen wollt, dann antwortet auf die Fragen im Forum.


Mein Saisontipp für die vierte Bulisaison lautet… Top-4 muss das Ziel sein. Hinter dem BVB und den Bayern wird man sich wohl wieder einreihen, sollten die nicht in eine unerwartete Schwächephase laufen. Dahinter haben sich nominell einige Mannschaften gut aufgestellt, um RBL anzugreifen. Leverkusen, Gladbach und vielleicht auch Wolfsburg und Bremen dürften die Konkurrenten sein. Klar aber ist, will man sich als dritte Kraft etablieren, müssen diese Teams auf ihre Plätze verwiesen werden.

In der Champions League kommt RBL… Mit etwas Glück ins Achtelfinale. Sollte die Auslosung aber ein der recht wahrscheinlichen Todesgruppenkonstellationen ergeben, muss zumindest das internationale Überwintern das Ziel sein (aka Platz 3). Anders als in den letzten beiden Spielzeiten ist der Kader breit genug für eine längere Doppelbelastung.

Von Julian Nagelsmann erwarte ich… einiges! Spielsystem, Taktik und Standards weiterentwickeln sowie die Sorgenkinder wieder integrieren. Bei all den Entwicklungen aber auch nicht die rangnickschen Kernkompetenzen aus dem Blick zu verlieren wir ein ordentlicher Balanceakt. Einer an dem einst Hasenhüttl scheiterte. Das bei all diesen Erwartungen auch noch die Ergebnisse stimmen, wird die große Herausforderung. Es könnte einiges an Geduld erfordern, wie die Testspiele nahelegen.

Auf diesen Kicker freue ich mich am meisten… Nkunku. Er hat m.E. das Potenzial, der Abgang von Keita und die Verletzung von Forsberg am ehesten zu kompensieren. Überhaupt braucht es wohl mehr Kicker seines fußballerischen Formats, um den Schritt Richtung Ballbesitzfußball, den Nagelsmann machen will, auch erfolgreich zu gehen. Von den älteren Spielern hoffe ich, dass Augustin endlich zündet. Ihn halte ich immer noch von den Anlagen her für unseren komplettesten Stürmer.

In der Sommerpause hat am meisten genervt… Werner und kein Ende. Die Aussagen von Rangnick und Mintzlaff haben sich als Luftnummer erwiesen. Werner wird wohl nur gehen, wenn die Bayern auf dem Transfermarkt weiterhin von "Erfolg" zu "Erfolg" eilen und ihn als Trostpflaster holen. Wird mir schwerfallen, ihm in der kommenden Saison zuzujubeln.

Das erwarte ich von der Fanszene/Fanbetreuung… Früher war alles besser. Irgendwie. Für mein Dafürhalten ist der Fanszene in den vergangenen Jahren der Verve und die Offenheit der frühen Jahre verlustig gegangen. Der Fanverband durch die Austritte geschwächt, viele Befindlichkeiten und in der letzten Saison gewollte Tabubrüche einiger. Die neue Fanbetreuung steht vor einer schwierigen Aufgabe, um die ich sie keinesfalls beneide.

Rumpelstilzchen




Mein Saisontipp für die vierte Bulisaison lautet… Fünf, derzeit steht uns wohl ein holpriger Start bevor, aber ich bin optimistisch, dass sich das Team so langsam finden wird. Der Kader ist schließlich so stark wie nie zuvor. An individueller klasse sollte es nicht scheitern. Um jedoch voll angreifen zu können, muss die eine oder andere Teambuilding-Maßnahme vielleicht mal wieder her.

In der Champions League kommt RBL… Nicht in die K.O.-Phase. Platz drei in der Gruppe reicht vollkommen aus, denn wer will schon die Champions League gewinnen, wenn die Chancen auf einen Europa League Sieg viel realistischer sind. Fragt mal bei Frankfurt nach...

Von Julian Nagelsmann erwarte ich… natürlich unterhaltsame Pressekonferenzen. Was erwartet man auch sonst von einem Fußballtrainer? Taktische Geniestreiche? Siegreiche Aufstellungen? Nö, ist ja langweilig.

Auf diesen Kicker freue ich mich am meisten… vor zwei Wochen hätte ich noch Lookmann gesagt, aber nach der Vorbereitung bin ich total begeistert von Nkunku, nur nicht von seinem Namen. Wie lange werden wir brauchen, bis das Stadion diesen bei der Mannschaftsaufstellung Kollektiv richtig aussprechen wird?

In der Sommerpause hat am meisten genervt… eigentlich hab ich kein Problem mit der Sommerpause, außer, dass ich viel lieber im Sommer jedes Wochenende ins Stadion gehen würde, als im eiskalten Winter. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht?

Das erwarte ich von der Fanszene/Fanbetreuung… Leider hab ich da nur noch negative Erwartungen und verschwende keine Zeit mich mit diesem "Kindergarten" zu beschäftigen. Wir gehen schließlich alle zum Fußball, um Spaß zu haben. Meiner Meinung nach sollten wir uns wieder viel mehr auf dieses Motto zurückbesinnen. Konkurrenz gehört auf den Rasen, nicht auf die Ränge. Und Pyrotechnik schadet der Welt schon an Sylvester genug. Konfetti ist genauso toll und kann sogar mehrfach verwendet werden!

emi.rbgt.39




Mein Saisontipp für die vierte Bulisaison lautet… bei einem guten Saisonstart einfach mal Meisterschaft, wenn es sonst niemand hier tippt. :)

In der Champions League kommt RBL… erneut nicht über die Gruppenphase hinaus, mit Platz 3 sichern wir uns allerdings die Teilnahme an der Europa League und mit dem Team kann es da weit gehen.

Von Julian Nagelsmann erwarte ich… ein Aufbauen auf dem defensiv stabilen System und Ergänzung um neue Stärken mit dem Ball.

Auf diesen Kicker freue ich mich am meisten… ganz klar Christopher Nkunku. Ihn sehe ich als einzigen Neuzugang kontinuierlich in der Stammelf, Looki wird denke ich nur von der Bank eine Option sein.

In der Sommerpause hat am meisten genervt… die Diskussionen um die Paderborn-Kooperation. Immerhin waren die so auch mal in den deutschlandweiten Medien.

Das erwarte ich von der Fanszene/Fanbetreuung… Ich hoffe man zieht in dieser Saison stärker an einem Strang, sowohl innerhalb der Fans, als auch zwischen Fans und Verein. Der neue Fanbetreuer kann mit seinem Team hier hoffentlich neue Impulse setzen. Klar aber auch, hier sind immer alle Beteiligten gefragt und es dürfte von Vorteil sein, wenn der ein oder andere Fan bzw. Fangruppierung mitunter das eigene Ego zurückstellt.

Jupp




Mein Saisontipp für die vierte Bulisaison lautet... erneute Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. Ich bin da eher defensiv bei der Benennung von Zielen für diese Saison, da ich eine Übergangssaison erwarte, bevor nächstes Jahr vielleicht wirklich die Spitze angegriffen werden kann.

In der Champions League kommt RBL... nicht unter die Räder. International überwintern muss das Ziel sein. Sollte man erneut eine wohlgesonnene Losfee haben, könnte dies sogar in der KO-Runde der Champions League sein.

Von Julian Nagelsmann erwarte ich,...
dass unser Offensivspiel variabler und erfolgreicher wird. Kurz: Mehr Tore, leider vermutlich auch gegen uns. Der Unterhaltungswert wird sicher weiter steigen. Weiterhin erhoffe ich mir endlich die Etablierung eines Spielers aus der eigenen Jugend.

Auf diesen Kicker freue ich mich am meisten… Auf Jean-Kévin Augustin. Geschwindigkeit, Technik, Abschlussstärke und das Ganze gepaart mit Motivation und Fokus auf das Wesentliche. Wenn nicht jetzt, wann dann. Auf die Neuzugänge freue ich mich auch unheimlich. Nkunku hat ja im Pokal schon einige Erwartungen geweckt. Lookman ist hier auch nicht unbekannt.

In der Sommerpause hat am meisten genervt… Nein, genervt hat mich die Sommerpause diesmal nicht. Passte ganz gut zu meiner Urlaubsplanung ;-)

Das erwarte ich von der Fanszene/Fanbetreuung,…
dass es weiterhin friedlich, freundlich und entspannt zugeht, man miteinander kommuniziert und nicht gegen- sondern miteinander arbeitet. Für den Rasenballsport!

RunderBall





Mein Saisontipp für die vierte Bulisaison lautet... Ein Platz, der für die Teilnahme in der Champions League 2020/21 berechtigt. Wenn es gut läuft (und die Konkurrenten viele Punkte lassen), ist der Kampf um die Meisterschaft drin. Wenn es schlecht läuft, muss man bis zum Schluss um einen Platz in Europa kämpfen – da muss dann aber eine Menge zusammenkommen.

In der Champions League kommt RBL... auf Platz drei und qualifiziert sich wie vor zwei Jahren für die Überwinterung in der Euro-League. Je nach zugelostem Gegner (Real Madrid, Barcelona, Manchester City) ist im Heimspiel auch das Setzen eines Ausrufezeichens möglich.

Von Julian Nagelsmann erwarte ich,...
nicht unmögliches. Ralf Rangnick hat insbesondere mit Stabilisierung der Defensive in der Vorsaison, einer herausragenden Rückrunde und dem Einzug ins Pokalfinale die Messlatte sehr hoch gelegt. Die Vorbereitungsspiele und die erste Pokalrunde haben gezeigt, dass insbesondere die Defensive wacklig ist. Wenn Nagelsmann dann noch die miserable Chancenquote von Hoffenheim nach Leipzig übernimmt, können hohe Erwartungen schnell für Unruhe am Cottaweg sorgen.

Meine Hoffnung ist, dass es Julian Nagelsmann (endlich) gelingt eigene Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft zu integrieren.

Auf diesen Kicker freue ich mich am meisten…Ethan Ampadu – nur der Haare wegen.

Außerhalb dieser Wertung möchte ich Tom Krauß erwähnen. Der gebürtige Leipziger, und im letzten Jahr für die U19 spielberechtigt, zeigt gute Anlagen in den Testspielen – vielleicht darf er hier und da auch für in Pflichtspielen reinschnuppern.

In der Sommerpause hat am meisten genervt… Nichts! Ich fand die Sommerpause ohne Fußballgeschehen sehr entspannend. Der Sommer davor war mit Bundesliga-Endspurt um Europa, Fußball-WM und Euro-League-Quali-bedingtem frühem Pflichtspielstart von Fußballdauerbeschallung geprägt. Jetzt gab es fast drei Monate Zeit zum Durchatmen.

Das erwarte ich von der Fanszene/Fanbetreuung… die Etablierung eines RB-Leipzig Podcasts. rb-fans.de kümmert sich darum.

RoterBrauser


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190814-special-redation-vorschau.html

  • Bundesliga
  • Champions League
  • Fanszene
  • Julian Nagelsmann
  • Prognose
  • Redakteure
  • Saisonvorschau

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Nkunku, Wolf, Lookman und Co. – Wie fällt euer Fazit der bisherigen Transferperiode aus?

Jetzt nur noch die Causa Werner klären.
47.05%
Der beste Kader aller Zeiten.
26.88%
Fehlen nur noch die eigenen Junioren.
10.39%
Wunschlos glücklich – Krösche for president!
6.52%
Das kann doch nicht schon alles sein!
5.3%
Lokalkolorit ist was anderes!
3.87%
Umfrageteilnehmer: 491

RB-FANS.DE FACEBOOK