NÄCHSTE BEGEGNUNG

Aktuell keine Spielansetzungen
 
 
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
82
2
Borussia Dortmund
69
3
RB Leipzig
66
4
Bor.Mönchengladbach
65
5
Bayer 04 Leverkusen
63
6
1899 Hoffenheim
52
7
VfL Wolfsburg
49
8
SC Freiburg
48
9
Eintracht Frankfurt
45
10
Hertha BSC
41
11
1. FC Union Berlin
41
12
FC Schalke 04
39
13
1. FSV Mainz 05
37
14
1. FC Köln
36
15
FC Augsburg
36
16
SV Werder Bremen
31
17
Fortuna Düsseldorf
30
18
SC Paderborn
20

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

SAISONFAZIT DER REDAKTION – 10 FRAGEN ZUM SAISONENDE

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (04.07.2020) Champions League wir kommen wieder! Einer herausragenden Hinrunde folgte eine nicht ganz so gute Rückrunde. Am Ende steht dennoch Platz 3 und die erneute Champions League Qualifikation aber auch der Abgang von Werner. Unsere Redakteure haben zehn Fragen zur Saison beantwortet. Macht auch ihr bei uns im Forum mit!

Mein Highlight der Saison war...

Der Einzug ins Champions League Viertelfinale gegen Tottenham. Zwei ausgezeichnete Spiele, hervorragende Vor-Corona-Atmosphäre. Zweimal das bessere Team gegen Altmeister Mourinho und einer der wenigen Siege gegen einen echten Topgegner.

 

Mein Tiefpunkt der Spielzeit war...

Die Heimspiele nach Corona. Am Ende ging uns zu oft die Düse. Da muss man mehr an seine eigenen Stärken glauben. Punktverluste gegen Absteiger dürfen einfach nicht sein.

 

Bester Rasenballsportler der Saison ist...

Zum Abschluss nochmal Timo Werner. Bzw. war es für mich in den letzten Jahren meist ein anderer, aber diese Saison hat er nochmal einen Entwicklungsschritt gemacht. Natürlich ist weiterhin Luft nach oben: im Eins gegen Eins, bei der Ballbehandlung aber in seiner Zeit bei RBL hat er sich kontinuierlich weiterentwickelt und mit 47 Scorern maßgeblich zum erfolgreichen Abschließen der Saison beigetragen.

 

Timo ... WERNER - wird so schnell nicht mehr durch die Arena hallen.

 

Werner Abgang wird...

Extrem schwer zu kompensieren sein. Es ist zum ersten Mal der Abgang eines prägenden Stürmers ohne, dass man bisher eine echte Antwort im Petto hat. Als Kutschke ging kam Poulsen, als Frahn ging kam Selke und Poulsen war schon längst vorbeigezogen. Haaland hat man verpasst und Augustin, der einst mal als kommender Nachfolger gehandelt wurde hat nun nur noch eine Aufgabe (zu Leeds transferiert werden). Rashica, Hwang, Daka oder auch David, das ist erstmal ein oder zwei Regale unter der aktuellen Qualität Werners. Die Antwort auf diesen Abgang zu finden, wird die Crux des Sommers.

 

Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet...

Da gibt es einige. Es gehört auch zur Wahrheit der Saison, dass einige Kicker abgefallen sind, von denen man sich eine bessere Entwicklung erhofft hat. Zuvorderst wäre für mich Haidara zu nennen. Ein Kicker mit großen Anlagen, die er im letzten Saisonspiel aufblitzen ließ, sonst viel zu oft unter seinen Möglichkeiten. Gerade nach dem Demme Abgang hätte seine Stunde schlagen müssen. Abseits davon hätte ich von Olmo mehr Einfluss aufs Spiel erwartet, hat Nkunku eine eher maue Rückrunde gespielt und waren Lookman, Wolf und Ampadu quasi komplett abgemeldet.

 

Im Champions League Turnier werden wir...

Bestenfalls nicht im Viertelfinale scheitern. Auch wenn Werner nicht mehr da ist, der Weg ins Finale wird wohl nie wieder kürzer sein und das Gros des Teams bleibt zusammen und kann sich frisch ausgeruht zum Beginn der nächsten Spielzeit Selbstvertrauen in diesen Bonusspielen holen. Fraglich ist allerdings, ob bei den neusten Corona-Zahlen überhaupt noch in Lissabon gespielt werden kann.

 

Rangnick wird diesen Sommer...

Wohl nach Mailand wechseln. Nochmal das Wagnis gehen einen Klub – dieses Mal einen der Großen – nach oben zu führen und zu prägen. Das ist in mehrfacher Hinsicht schlecht für uns. Rangnick hat wie kein Zweiter RBL geprägt. Eine Statue wäre bei keinem angebrachter als bei ihm. Den Übergang zu Nagelsmann und Krösche so reibungslos hinbekommen zu haben, zeichnet ihn zusätzlich aus. Nun wird er wohl in Mailand dieselben Kicker jagen wie wir, ein weiterer Konkurrent und menschlich wie fachlich ein großer Verlust für das Gesamtkonstrukt.

 

Die Corona-Pause hat bei mir...

Auch zu einer Verschiebung von Prioritäten geführt. Fußball war lange nicht wichtig und ohne Stadionbesuch war schon ein wenig die Luft raus. Was nicht verhindert hat, dass ich mich ordentlich über die Heimspielergebnisse geärgert habe. Natürlich musste die Saison beendet werden, aber ohne Livefußball fühlt es sich nicht ganz richtig an.

 

Mein Wunschneuzugang wäre...

Angelino. Unser spanischer Linksverteidiger hat sich nahtlos eingefügt und sorgt seit Winter für tolle Momente auf der Außenbahn. Ein Spieler wie gemacht für das nagelsmannsche System mit offensiven Außenverteidigern. Ein absoluter Muss-Kauf. Die letzten Aussagen lassen hoffen.

 

In der kommenden Saison wird RBL...

Wenn man nicht den ganz großen Sturmtransfer aus dem Hut zaubert wohl wieder hinter den Bayern und dem BVB einsortieren. Ziel muss es sein, die Champions League Qualifikation erneut zu fixieren und sich weiter zu stabilisieren. Das ist seit dem Bundesligaaufstieg in beeindruckender Manier gelungen. Vielleicht kann man ja in den Pokalwettbewerben für Furore sorgen. Jedenfalls sollten auch mal Spiele gegen Topgegner gewonnen werden, solche Siege gab es diese Saison in der Bundesliga nicht allzu viele für RBL.

Rumpelstilzchen




Mein Highlight der Saison war...

Die viel kreativere Spielweise mit tollen Spielzügen! Nach jahrelangem Pressen wie im Kreißsaal und sehr gradlinigem Spiel machten die Kombinationen schon aus der Abwehr heraus viel Spaß. Abgesehen davon ist natürlich die Auswärtsfahrt nach London zu nennen. Tolle Stadt, starker Fanmarsch, ein voller und ein stimmungsvoller Gästeblock im modernsten Fußballstadion der Welt.

 

Mein Tiefpunkt der Spielzeit war...

Fußball ohne Zuschauer im Stadion macht bei weitem nicht so viel Spaß. Schade, dass uns Corona den Stadionbesuch nahm und auch unsere Viertelfinalreise. Ich hoffe, dass es nächste Saison wieder möglich ist, unser Team im Stadion zu unterstützen.


Bester Rasenballsportler der Saison ist...

Timo Werner hat vier Jahre lang Leistung gebracht, diese Saison sticht er aber nochmal heraus. Danke Timo für die Vertragsverlängerung im Sommer, die tolle Zeit und die Ablösesumme. Alles Gute auf der Insel!

 

Machs gut Timo!

 

Werner Abgang wird...

Nicht 1:1 zu kompensieren sein, dafür war er zu gut. Erinnern wir uns an die Abgänge von Keita oder Kimmich. Einen positionsgetreuen Ersatz gab es da nie, das Team wurde aber insgesamt gestärkt, so dass wir auch danach erfolgreich waren. 

 

Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet...

Ademola Lookman war der teuerste Neuzugang, er hat in der Rückrunde unter Ralph Hasenhüttl gezeigt, was er kann. Nach dem verlorenen Jahr bei Everton war er allerdings nicht mehr wiederzuerkennen. Sein Potenzial ist da, man kann nur hoffen, dass Looki wieder in die Spur kommt. 

 

Im Champions League Turnier werden wir...

der Welt zeigen, wo der feinste Rasenballsport gespielt wird. Letztlich ist das Turnier eine absolute Wundertüte. Für die einen Teams sind die Spiele am Saisonende, für uns in der Vorbereitung. Es gibt kein Hin- und Rückspiel, die Kader sind teilweise zerpflückt, damit ist auch für unser Team alles drin. Diese Chance sollten wir nutzen, groß denken!

 

Rangnick wird diesen Sommer...

Auch weiterhin in seiner Wohnung im Leipziger Waldstraßenviertel wohnen und RB Leipzig als Berater unterstützen sowie die Vernetzung der Klubs vorantreiben.

 

Die Corona-Pause hat bei mir...

Erstmal sehr viel verändert mit verschiedenen Phasen, die wohl jeder kannte. Erstmal das Wegschieben, dass das ja alles nicht so schlimm ist, dann die Erkenntnis, dass das sehr unschön wird und irgendwie war man erstmal etwas apathisch. Fußball spielte mal so gar keine Rolle. Zum Glück verbesserte sich die Situation dann, so dass mit dem DFL-Konzept weitergespielt werden konnte, im Nachhinein die absolut richtige Entscheidung.

 

Mein Wunschneuzugang wäre...

Ein Ersatz für Diego Demme. Er war jahrelang einer der wichtigsten Spieler und sein Abgang konnte nicht aufgefangen werden. Ich könnte mir Robin Koch oder Florian Grillitsch vorstellen. 

 

In der kommenden Saison wird RBL...

Auf den Fähigkeiten mit dem Ball aufbauen und Bayern und den BVB angreifen. Schwächeln beide, ist auch Platz 1 drin. Im Pokal und Europapokal wird erneut überwintert und dann schauen wir mal, ob nach dem Champions League-Titel im Sommer die nächsten Titel eingefahren werden können. :) #LeipzigerGrößenwahn

Jupp




Mein Highlight der Saison war...

Das Erreichen der Herbstmeisterschaft. Ein Zeichen, dass man perspektivisch die nächsten Jahre weiter nach Großem in der Bundesliga streben darf, wenn man denn in seinen Leistungen konstant bleibt.


Mein Tiefpunkt der Spielzeit war...

der Wechsel von Diego Demme, welchen ich ihm natürlich von ganzem Herzen gönne (vor allem, wenn man schaut, was Diego jetzt in Italien für starke Spiele und sogar Tore macht). Für RB ist mit ihm aber natürlich ein wertvoller Spieler verloren gegangen, dessen Abwesenheit man in der Rückrunde leider immer wieder bemerkt hat und es dann ja auch irgendwie nicht mehr ganz so gut lief wie in der Hinrunde.


Bester Rasenballsportler der Saison ist...

Dieses Jahr kann ich mich irgendwie nicht so richtig festlegen, wer für mich DER Spieler der Saison ist. Klar hat Werner mit seinen vielen Toren und Vorlagen ungemein zum erneuten Erreichen der Champions League beigetragen, aber Spieler wie Laimer, der anfangs im Duo mit Demme und später alleine im defensiven Mittelfeld unverzichtbar wurde, oder Angelino, der für mich eine absolute Verstärkung darstellte und die linke Seite wieder belebte, haben die Saison für mich geprägt. Deshalb ist mein Spieler der Saison die ganze Mannschaft, die hier stellvertretend für so viele Namen steht, die konstant zum Erfolg beigetragen haben.

 

Auch gegen die Bad Boys der Liga kann sich Laimer behaupten.

 

Werner Abgang wird...

...bedeuten, dass man Spiele in der Offensive eventuell künftig taktisch anders angehen werden muss, denn einen Spielertyp wie Werner zu finden, ist eine eher schwierige Aufgabe. Sollte man Schick verpflichten, hätte man mit ihm und Poulsen zwei eher große und zweikampfstarke Stürmer, die bisher enorm von Werners Spiel profitieren konnten. Entweder man muss also taktisch einige Änderungen vornehmen oder man findet einen schnellen torgefährlichen Wirbelwind.
Der Abgang bedeutet leider auch, dass es in den verbleibenden Spielen der Champions League schwerer werden könnte.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet...

Lookman, weil er unter Hasenhüttl einfach genial war. Diese Saison fehlt ihm einfach vieles: Zweikampfstärke, Torgefahr, Pressing, Jedoch muss man anmerken, dass ich die Tendenz in den letzten Spielen, in denen er zum Einsatz kam steigend fand und hoffe, dass er sich nächste Saison noch zeigen kann.
Haidara, weil er nie wirklich ein Keita-Nachfolger wurde und in meinen Augen noch weit hinter Kampl, Laimer und Co. steht. Aber auch hier sehe ich Potential, das wartet, endlich auf dem Platz gezeigt zu werden.
Wolf. Obwohl die Frage ist, was genau man von ihm erwartet hat nach seiner Verletzung in der Hinrunde. Einen Stammplatz mit Jokerfunktion hätte ich ihm aber eigentlich schon zugetraut...


Im Champions League Turnier werden wir...

hoffentlich einfach mit viel Freude und Motivation aufspielen. Solange sie das machen, ist in so einem Turnier alles drin. Ich gehe aber davon aus, dass die Spieler die Ausgangsposition, soweit gekommen zu sein, nutzen werden, um sich selbst vielleicht noch eine Krone auf die Saison zu setzen.


Rangnick wird diesen Sommer...

In den letzten Monaten hat man zu wenig von Rangnick selbst gehört, dass man das jetzt leicht einschätzen könnte. Aber egal, ob er nach Mailand geht oder sich weiter um die Vernetzung der RB- Vereine kümmert, mit einem Auge wird er immer nach Leipzig schauen und die Daumen drücken.


Die Corona-Pause hat bei mir...

...bewirkt, dass man in Zukunft, sollten wieder Zuschauer erlaubt sein, wohl immer mit einem merkwürdigen Gefühl ins Stadion gehen wird. Gerade, wenn ich an des Gedränge der Einlass-Situation denke oder mich die Hygiene Bedingungen generell in einigen Bundesligastadien, bin ich schon etwas skeptisch, wie man je sorgenfrei ins Stadion gehen soll und den Kopf für Fußball frei hat. Dennoch hätte man mal wieder riesig Lust auf die Gänsehautatmosphäre im ausverkauften Heimspiel. Alles ein bisschen zweigespalten zurzeit.


Mein Wunschneuzugang wäre...

Kauf mir Angelino und ich bin glücklich.


In der kommenden Saison wird RBL...

...an die vorherige Saison anknüpfen und mit Bayern und Dortmund vorne mitmischen. Da ich jedoch in der Bundesliga noch nicht recht an einen Titel glaube, wird RB dank hoffentlich guter Auslosungen im Pokal durchstarten und die Titelträume von 2019 verwirklichen.

emi.rbgt.39




Mein Highlight der Saison war...

... mit Sicherheit der 3:0 Heimerfolg gegen die Spurs im Achtelfinale der Königsklasse! Dieser Abend hatte einfach alles. Volle Hütte, grandiose Stimmung und mit Sicherheit eines der souveränsten Spiele in der Saison 2019/20. Den Vorjahresfinalisten so abzufertigen und nach Hause zu schicken war schon eine großartige Leistung.


Mein Tiefpunkt der Spielzeit war...

... der war noch nicht, der wird noch kommen! Wenn ich an die Atmosphäre beim Spiel gegen Tottenham denke, blutet mir das Herz. Dass das Viertelfinale nicht in Leipzig und vor Allem nicht vor Fans gespielt wird ist in der momentanen Situation zwar absolut richtig, aber mindestens genauso traurig. Dieses für den Verein historische Ereignis nicht live miterleben zu können schmerzt schon.


Bester Rasenballsportler der Saison ist...

... ein Quartett. Timo Werner, der in seiner letzten Leipziger Spielzeit nochmal alles abgerissen hat, Christo Nkunku, der nach seinem Wechsel aus Frankreich eingeschlagen ist, wie ne Granate, Konrad Laimer, der im Mittelfeld aber mal alles wegarbeitet und zuletzt Angeliño, der auf der linken Außenbahn geflitzt ist, als gebe es kein Morgen. Dass wir (hoffentlich) 3/4 dieses Quartett auch in der kommenden Spielzeit in Rot und Weiß sehen, macht Freude!

 

Nkunku: Bester Sommerneuzugang.

 

 Werner Abgang wird...

... extrem schwer abzufedern sein. Der (höchstwahrscheinliche) Wechsel von Salzburgs Hwang ist ein Mosaikstein, um Werners Fußstapfen zu füllen. Neben den sportlichen Aspekten geht auch eine Identifikationsfigur verloren. Vier Jahre und somit die komplette Bundesligahistorie hängen da dran.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet...

... und zwar von Ademola Lookman. Eigentlich war das Märchen perfekt, als er nach über einem Jahr hin und her nun endlich fix nach Leipzig kam. Doch die Erwartungen hat er leider so gar nicht erfüllen können. Für mich ist es fraglich, ob Lookman über dem Sommer hinaus bleiben wird. Mit den Herren Olmo, Nkunku, Forsberg und Sabitzer hat er in der Offensive starke Konkurrenz.


Im Champions League Turnier werden wir...

... hoffentlich weiter so gut aufspielen, wie im bisherigen Turnierverlauf. Leipzig hat sich in der Gruppenphase und auch im Achtelfinale sehr gut präsentiert. Im August wird sicher ganz Fußballeuropa nach Lissabon schauen. Dort zu zeigen, wie der Leipziger Fußball aussieht, wäre ein schönes Zeichen. Der starken Spielzeit ein kleines Sahnehäubchen verpassen und vielleicht noch einen großen Verein ärgern, das wäre was!


Rangnick wird diesen Sommer...

... bestimmt einen schönen Urlaub genießen. Rangnick hat sich in dem vergangenen Jahr für die öffentliche Wahrnehmung so sehr aus dem operativen Geschäft herausgehalten, dass ich nicht einschätzen kann, ob und falls ja, was er beeinflussen wird. "Man tauscht sich aus", wie Julian Nagelsmann sagen würde.


Die Corona-Pause hat bei mir...

... eine gewisse Fußballtrauer hervorgerufen. Neben all den anderen, und auch durchaus wichtigeren Aspekten dieser Pandemie, fehlen mir die Stadionbesuche sehr. Im Block stehen, ein hopfenhaltiges Kaltgetränk genießen und die Mannschaft anfeuern. Das war für mich eigentliche Routine. Mittlerweile merk ich aber, dass es eben doch eher ein Luxus ist, wie so vieles. Ob es jemals so wird wir prä-Corona, wage ich zu bezweifeln. Zumindest nicht sofort.


Mein Wunschneuzugang wäre...

...  Dortmund hat den Brecher mit dem Babyface, ich hätte gern den Spanier mit dem Babyface! Angeliño eintüten und noch etwas Talentiertes für die Offensive verpflichten. Da soll es wohl einen ambitionierten Herren geben, der seine Spiele momentan noch nahe der Weser austrägt. Für einen adäquaten Betrag soll er doch gerne in die schönste Stadt der Welt kommen.


In der kommenden Saison wird RBL...

... wieder zu den Top Fünf der Liga gehören. Gerade in dieser Spielzeit ist es aufgefallen: Es gibt Bayern, es gibt Dortmund, danach streiten sich Platz 3 bis 5 um Platz 3 und 4. das Gap danach ist merklich da und wird auch in der kommenden Saison eine Rolle spielen. In den vergangenen beiden Spielzeiten hat man hier in Leipzig gezeigt, dass man den Rest hinter Bayern und Dortmund anführt. Das sollte das Ziel für die kommende Saison sein.


Linus




Mein Highlight der Saison war...

Die bisherige Champions League - Beteiligung unserer Mannschaft. Von den spannenden Momenten in der Gruppenphase bis zu den erfolgreichen Spielen im Achtelfinale war das als Zuschauer richtig schön und zeigte, dass unsere Mannschaft auch auf diesem Niveau mitmischt und ein gefährlicher Gegner ist.


Mein Tiefpunkt der Spielzeit war...

Mitzuerleben, dass sich auch Teile unserer Fans mal schön daneben benehmen, wie es in Paderborn der Fall war. Kann ja jeder anders darüber denken, aber für mich gehört Pyro nicht ins Stadion. Ich habe unsere Fanszene noch nie so gespalten erlebt.

Im Hinblick auf das sportliche Geschehen finde ich es eigentlich ziemlich geil, dass man jetzt mit dem dritten Platz ein wenig enttäuscht sein kann, weil irgendwie mehr drin war.


Bester Rasenballsportler der Saison ist...

Dieses Jahr haben einige Spieler absolut tolle Leistungen gezeigt: Werner, Sabitzer, Laimer, Nkunku, Upamecano aber vor allem hat mich Péter Gulásci überzeugt. Immer Klasse, ohne irgendwelche Allüren, zuverlässig, ruhig und hochmotiviert. Er hat uns wahrscheinlich mehrfach Punkte gerettet.  

 

Pete Gulácsi ist ohne Zweifel einer der besten Keeper der Liga!

 

 Werner Abgang wird...

...auch nicht das Ende des gepflegten Rasenballsports bedeuten, obwohl er eine große Lücke hinterlässt. Es war ein feiner Zug von ihm, dass er seinen Vertrag letztes Jahr verlängert hat und somit die Kriegskasse ein wenig gefüllt hat. Krösche und Nagelsmann werden damit eine Lösung finden und RB wird auch nächstes Jahr noch das ein oder andere Tor schießen.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet...

Ademola Lookman. Aber vielleicht ist er auch der Spieler, der die Lücke von Timo füllen kann. Vielleicht tut ihm vermehrte Spielzeit - so er sie denn bekommt - mal richtig gut.


Im Champions League Turnier werden wir...

...hoffentlich noch mehr als ein Spiel machen. Ich denke, dass wird eine ziemliche Wundertüte, aufgrund des komplett unterschiedlichen Saisonverlaufs in den verschiedenen Ligen.


Rangnick wird diesen Sommer...

...noch so oft in der Gerüchteküche als neuer Trainer/Sportchef von ... gehandelt werden, dass er sich von Dietrich Mateschitz adoptieren lässt, um die Verbundenheit zum einzig wahren Rasenballsport zu demonstrieren. Oder er wird einfach auch mal Urlaub machen. 


Die Corona-Pause hat bei mir...

Pause? Welche Pause? Von Pause habe ich wenig bemerkt, irgendwie war es genauso stressig wie zuvor, nur dass viele Dinge komplizierter wurden und die schönen Dinge (Fußball, Reisen, usw.) erst gar nicht mehr und jetzt nur mit Einschränkungen gehen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass das Leben sich nicht wieder normalisiert. Wir schaffen das!


Mein Wunschneuzugang wäre...

Hab ich nicht. Ich bin einfach gespannt wer kommt und freu mich über die die kommen. Schick wäre es natürlich, wenn Angeliño und Schick dauerhaft gebunden werden.


In der kommenden Saison wird RBL...

...neu angreifen und keine Übergangssaison mehr spielen. Auch wenn Timo weg ist und vielleicht auch noch Upamecano geht, ist da immer noch genug Potential da, dass man wieder ganz oben mit dabei sein kann. Die Nagelsmannschen Ideen sollten jetzt verinnerlicht sein und man hat(te) Zeit sich vorzubereiten. Natürlich sind die Verhältnisse jetzt erstmal besonders kompliziert, aber das sind sie für die Konkurrenten ebenfalls. Erneute CL-Qualifikation muss das Ziel lauten, an dem sich RBL messen lassen muss.


RunderBall


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20200704-special-saison-fazit.html

  • 2019/20
  • Ademola Lookman
  • Amadou Haidara
  • Angelino
  • Bundesliga
  • Champions League
  • Christopher Nkunku
  • DFB Pokal
  • Fazit
  • Julian Nagelsmann
  • Konrad Laimer
  • Péter Gulácsi
  • Ralf Rangnick
  • Redaktion
  • Saisonfazit
  • Timo Werner

4FANS NR.13 – SAISONRÜCKBLICK

Titelbild

Leipzig - (01.07.2020) 4Fans waren am Ende … dem Saisonende, bereit eine Saisonfazitfolge für euch aufzunehmen. Über Nagelsmann, die Corona-Pause bis hin zum Schmuseauftritt von Mintzlaff und Watzke beim DoPa war alles dabei.

Die erste Saison mit Nagelsmann und unseren furchtlosen 4Fans Podcastern ist vorbei. Zeit, das Saisonende und die Spielzeit insgesamt Revue passieren zu lassen. Am Montag haben sich die 4Fans getroffen und bei der einen oder anderen Hopfenkaltschale über die abgelaufene Spielzeit diskutiert.

 

Erstmal die Gesangsstimmen ölen...

 

Über die letzten Spiele ging es schnell zum Rückblick auf Nagelsmanns Debütjahr. Auch die anstehenden Kaderumwälzungen und die Lage der Liga wurden thematisiert. Mit ein paar Späßchen und einem Exkurs zum Binnenverhältnis zwischen Watzke und MintzLove verabschieden sich die 4Fans nur kurz in die Sommerpause. Denn demnächst ist ein Podcast mit Überraschungsgast geplant. Bis dahin viel Spaß beim Hören der aktuellen Folge.



Ihr seid wie immer herzlich eingeladen selber reinzuhören und uns eure Meinungen und Anregungen auf unseren social media Kanälen oder per Mail zu schreiben.


Folge 13 – Saisonrückblick


29.06.20. – 4Fans Folge 13 mit Martin, Jan, Daniel, Robert und Lars

  • 00:00 – Intro und Vorstellung
  • 03:30 – Rückblick Augsburg
  • 14:32 – Rückblick BVB
  • 22:27 – Rückblick Düsseldorf
  • 31:03 – Ausblick CL
  • 45:50 – Saisonrückblick
  • 59:00 – Corona-Auswertung
  • 1:06:17 – Nagelsmann
  • 1:13:40 – Abstecher Watzke / Mintzlove und der Glaube
  • 1:19:23 – Lage der Liga und Relegation
  • 1:24:42 – Kaderfragen I
  • 1:35:30 – Frauen und Nachwuchs
  • 1:39:40 – Kaderfragen II
  • 1:54:24 – Verabschiedung mit Trikot

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20200701-special-podcast.html

  • 2019/20
  • 4Fans
  • Borussia Dortmund
  • Bundesliga
  • Champions League
  • Corona
  • Fazit
  • Fortuna Düsseldorf
  • Frauenfussball
  • Julian Nagelsmann
  • Nachwuchs
  • Oliver Mintzlaff
  • Podcast
  • Saisonfazit
  • Watzke

WERNER DOPPELT ZUM REKORD – VERSÖHNLICH IN DIE SOMMERPAUSE!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (27.06.2020) Werner setzt sich die ewige RBL Torjägerkrone auf und verlässt mit einem Doppelpack die Leipziger Bühne. RBL spielt über weite Strecken ein gutes Spiel gegen den FCA, muss aber erneut durch den einzigen Schuss aufs Tor den Ausgleich kassieren. Am Ende steht dennoch der versöhnliche Sieg zum Saisonabschluss!

Global Pride und Aufstellungsüberraschungen

Global Pride Day und Weltschlumpftag. Wir von RB-Fans können nur sagen: Jeder Schlumpf soll nach seiner Facon glücklich werden! Gegen alle Schranken und Mauern in den Köpfen! Seid bunt und lasst euch nicht von euren Wegen abbringen!

 

 

Zum Fußball. Zum Saisonfinale also nach Augsburg. Da der FCA schon sicher über dem Strich war und RBL die Champions League mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Sack hatte alles etwas entspannter als sonst. Im Leipziger Tor durfte Mvogo Gulácsi ersetzen, möglicherweise das Abschiedsspiel des Schweizers, der hier nie an Pete vorbeikam. Zuletzt hütete er bei der Niederlage im DFB Pokal in Frankfurt den Kasten.

Werners Abschiedsvorstellung sah zudem Konatés Rückkehr in die Startelf und wurde geleitet von Dr. Felix Brych, seines Zeichens mit einer angsteinflößenden RBL Bundesligabilanz (7 Spiele, 5 UE, 1S, 1N). Werner stand selbstredend in der Startelf und konnte an diesem 27 Juni sein 27 Bundesligator in dieser Spielzeit erzielen, er sollte sogar noch etwas draufpacken...

Im Mittelfeld verzichtete Nagelsmann auf Nkunku und Kampl, Laimer war angeschlagen und Sabitzer verletzt, so dass Forsberg und Olmo den offensiven Part übernahmen und Haidara mit Adams die Zentrale besetzten. Durchaus gewagt, aber auch dies solte sich auszahlen. Mit Krauß und Borkowski saßen zudem zwei Junioren auf der Bank.

Herrlich ließ den Ex-RBLer Khedira ran und stellte mit vier Offensiven (Richter, Hahn, Vargas und Finnbogason) eine recht offensive Startelf auf. Topangreifer Niederlechner fehlte mit Fußverketzung und konnte so den FCA-Bundesliga-Torrekord von Gregoritsch nicht übertrumpfen..

 

Konaté zurück in der Startelf!

 

Mukiele vergibt die Führung

Während Gladbach im Fernduell um Platz 3 früh in Führung ging. Kontrollierte RBL zwar die Anfangsphase, versemmelte aber in Person von Mukiele eine Topchance. Haidara hatte einen feinen Pass in den Strafraum auf den startenden Franzosen gespielt, aber Mukiele setzte die Kugel aus 10 Metern deutlich über den Kasten (9.). Zuvor hatte bereits Werner Mukiele versucht einzusetzen, stand aber im Abseits (1.). Insgesamt eine starke und druckvolle Anfangsphase, in der besonders Olmo, Mukiele, Haidara und Angelino das Leipziger Spiel vorantrieben.

Vom FCA kam lange nichts, außer ein paar Foulspiele. Erst in der 17. Minute war es der Ex-Leipziger Khedira, der mit einem Fernschuss für Gefahr sorgte, aber Halstenberg warf sich in den Ball und klärte zur Ecke. Danach waren es aber wieder unsere Rasenballer, die den besseren Fußball boten, allein das Runde wollte nicht ins Eckige. Forsberg dribbelte einen schönen Angriff ins Toraus und verzog wenig später (21. /23.).

 

Frahn und Werner zwei prägende Stürmer.

 

Timo überholt Frahn!

In der 28. platzte dann der Knoten. Der starke Haidara spielte minutiös auf den an der Abseitslinie lauernden Werner und der ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte die Pille an Koubek vorbei zum 1:0. Sein 27. Ligatreffer und das am 27.! Aber noch wichtiger, es war zum Abschied sein 94. Tor im RBL-Dress. Somit hat er Frahn überholt. Zwei Stürmer, die RBL auf ihre jeweils eigene Art geprägt haben.

Danach verflachte die Begegnung etwas. Augsburg konnte nicht und RBL kontrollierte weitestgehend das Spiel. Olmo versuchte sich in Fernschüssen. Mit über 60% Ballbesitz, über 55% Zweikampfquote und 0/4 Großchancen sowie 0/3 Schüssen aufs Tor ging die Nagelsmann-Elf hochverdient mit einer Führung in die Pause, nur etwas höher hätte sie ausfallen können.

 

Air Adams!

 

Rot oder nicht Rot, das ist hier die Frage…

Die erste Chance der zweiten Hälfte erspielte sich die Kombination Mukiele, Olmo und Forsberg. Der Spanier bediente den Schweden, aber Forsbergs Direktabnahme wurde geblockt (51.). Fünf Minuten später dann Aufregung im vor dem Augsburger Strafraum. Max hatte Mukiele zu Fall gebracht und sah Rot, nach Minutenlangen Beratungen und Ansicht der Bilder nahm Brych die Entscheidung zurück, denn der Augsburger hatte zuvor noch den Ball gespielt (56.).

Mit dem ersten Schuss aufs Tor den Ausgleich kassiert – ein Klassiker

Der FCA ging dennoch weiter eher mit unfairen Mitteln zu Werke. Hahn hatte zuvor bereits Haidara gelbwürdig gefoult (53.), Jedvaj vereitelte Angelinos Chance (67.) und Max schwalbte sich gegen Konaté zur Gelben (68.). Drei Minuten später kassierte dann Mukiele die erste Leipziger Gelbe. Eine mit Folgen, denn der fällige Freistoß landete am Ende im Tor. Max zimmerte den Ball noch in die Mauer aber Vargas bekam den Abpraller, wurde nicht angegriffen und setzte die Kugel an Mvogo vorbei ins Tor (72.).

 

Ein Schuss aufs Tor, der war drin – kennen wir...

 

Werner antwortet und verabschiedet sich mit einem Sieg

Mit drei sieglosen Spielen in Folge wollte sich Werner allerdings nicht verabschieden. Einen langen Ball von Angelino, quasi eher ein Befreiungsschlag nahm er erneut präzise an der Abseitskante auf und brachte den Ball an Koubek vorbei zum 2:1 ins Tor (80.). Ein typischer Werner. Seit dem Treffer zum 1:0 war er kaum zu sehen, aber dann eben da, als es zählte – Tor Nummer 95 und das 28. Ligator! Ganz nebenbei stellte er noch einen jahrzehntealten Auswärtstorrekord ein. Wie Heynkes vor über 40 Jahren traf Werner 17-mal auswärts.

Die erneute Führung mehr als verdient, denn Augsburg hatte bis auf den Freistoß nichts zustande gebracht. Schon zuvor hatte Nagelsmann Nkunku für Olmo gebracht und wechselte nach dem Tor Kampl für Haidara und Borkowski für Werner ein (82.). Ein mutiger Schritt, hatte sich doch Werners Herausnahme zuletzt gegen Düsseldorf gerächt. Später bekam auch noch Krauß seinen Einsatz. Er rückte für Adams aufs Feld. Der Amerikaner heute bei den Leipzigern noch am ehesten mit Licht und Schatten.

Der FCA wechselte zwar offensiv, aber echte Chancen sprangen nicht mehr für das Team von Heiko Herrlich heraus, so dass es zum Abschluss beim verdienten Sieg unserer Rasenballer blieb.

 

Auf Timo war verlass – 95 RBL Tore – Rekord!

 

Die besten Rasenballer

Werner: Abseits seiner beiden Tore zum Torrekord war Werner kaum zu sehen, aber eben da, als er gebraucht wurde. 95 Tore bleiben für die Ewigkeit – Danke Timo!

Haidara: Es war eine gebrauchte Saison für Haidara. Heute aber machte er wohl sein bestes Saisonspiel. Dass er das Potenzial für eine tragende Rolle im RBL Mittelfeld hat, das wusste man schon lange, aber so abgerufen wie heute, hat er es selten. Für mich der Spieler des Spiels.

Mukiele & Angelino: Gut, Mukiele hat die mögliche Führung versemmelt, aber er bildete mit Angelino heute eine sehr sehenswerte Flügelzange. Beide schalteten sich offensiv mehrfach gewinnbringend ein. Nun gilt es den Spanier fest zu verpflichten.

 

Haidara und Werner ragten heraus!

 

Fazit

Eine runde Vorstellung, besonders einige Spieler aus der zweiten Reihe konnten überzeugen. Herauszuheben wäre Haidara, der heute der Lenker und Denker im Mittelfeld war und die Führung geschickt einleitete. Defensiv ließ RBL abseits des Gegentores kaum etwas anbrennen, nur offensiv waren erneut einige ausgelassene Großchancen zu beklagen. Dass dem Gegner erneut der einzige Schuss aufs Tor zu einem Treffer genügte, sollte zu weiteren Analysen führen, zu oft ist dies in dieser Rückrunde passiert. Positiv aber, dass heute die Abwehr auch zum Ende hin hielt. Auch wenn man dem FCA in den letzten Minuten für meinen Geschmack zu viel Räume gelassen hat.

Das war sie also die erste Bundesligasaison unter Nagelsmann. Mit Platz 3 und dem ersten Bundesligasieg in Augsburg sowie Werners Torrekord ein versöhnlicher Abschluss, nachdem die Nach-Corona-Phase eher durchwachsen war. Mit dem Abgang Werners und möglicherweise auch Rangnicks steht ein interessanter Sommer ins Haus. Timos Tore und Ralfs Expertise, das sind durchaus zwei Schlüsselstellen des Leipziger Bundesligaerfolgs. So sind die Abgänge zwar nicht zahlreich aber möglicherweise entscheidend. Insofern könnte die „größte Umstrukturierung aller Zeiten“ (O-Ton LVZ) nicht ganz unangebracht sein. Denn RBL ohne Werner und Rangnick, das wäre vor 1-2 Jahren kaum denkbar gewesen, nun ist es wohl bald ein Fakt.

Spannend war es für RBL auch auf den anderen Plätzen. Dass die TSG bzw. Kramaric den BVB am Nasenring durch die Manege führte, spielte nach der letzten Heimpleite keine Rolle. Die anderen Borussen machten Leipzig mit einer frühen Führung Druck, kamen aber letztlich nicht an RBL vorbei. Spannender war es da schon im Abstiegskampf, wo die Höhe von Rashicas Ablöse im Fernduell Werder gegen Düsseldorf ausgespielt wurde. Düsseldorf verlor bei Union und Bremen schoss sich allen Frust der letzten Wochen gegen Köln von der Seele. Werder also in der Relegation, das könnte Rashica deutlich teurer machen… Besser lief es dagegen in England, wo Leeds den Verfolger Fulham schlug und so Augustins 21 Mio Euro Ablöse näher rücken könnte. Geld, das RBLs Transfersommer deutlich entspannter gestalten könnte. Die Sommerpause wird wegen des Champions League Turniers im August eine kurze sein, aber eine längere Pause gab es ja in diesem Jahr bereits!

Auch wenn jetzt Sommerpause ist, so haben wir noch einige Schmankerl im Petto. Der Podcast wird für euch auch im Sommer wieder zu hören sein (mit prominenter Unterstützung) und es werden natürlich Artikel zur abgelaufenen Saison und den Zu- und Abgängen kommen. Bis dahin wünschen wir euch einen angenehmen Sommer – bleibt gesund!

 

Statistik
FC Augsburg: Koubek – Jedvaj, Gouweleeuw (C), Uduokhai, Max – Khedira (74. Suchy), Gruezo – Hahn (64. Oxford), Richter (85. Löwen), Vargas (85. Bazee) – Finnbogason (64. Cordova)
RB Leipzig: Mvogo – Konaté, Upamecano, Halstenberg – Mukiele, Haidara (83. Kampl), Adams (87. Adams), Angelino – Olmo (74. Nkunku), Forsberg (C) – Werner (82. Borkowski)
Schiedsrichter: 
Dr. Felix Brych (München)
Tore:
0:1 Werner (28.), 1:1 Vargas (71.), 1:2 Werner (80.)
Torschüsse: 5 / 14
Schüsse aufs Tor:
1 / 5
Passquote:
73% / 84%
Zweikampfquote:
45% / 55%
Ballbesitz:
35% / 65%
Laufleistung: 108,8 km / 109,8 km
Fouls: 12 / 10
Ecken 2 / 8
Abseits: 1 / 3
Gelbe Karten: Gruezo, Hahn, Jedvaj, Max / Mukiele (4)
Zuschauer: keine

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20200627-spielbericht-augsburg.html

  • 2019/20
  • Amadou Haidara
  • Angelino
  • Augsburg
  • Auswärtssieg
  • Auswärtsspiel
  • Bundesliga
  • Daniel Frahn
  • FC Augsburg
  • Global Pride
  • Ibrahima Konaté
  • letzter Spieltag
  • Nordi Mukiele
  • Rekord
  • Rekordtorschütze
  • Rückrunde
  • Saisonfinale
  • Timo Werner
  • Yvon Mvogo

KEIN BIER FÜR HOFMANN!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.06.2020) Noch 24 Stunden und dann ist es vorbei! Das Ende ... der Saison! Folgt auf Werner die GRUSAZ? Kann RBL zum Abschluss dafür sorgen, dass beim FCA keiner zum Ausnüchtern auf die Parkbank muss und gibt es zum Finale nochmal einen Sieg?

Unsere Nemesis

Denken wir Augsburg in der Nacht sind wir um den Schlaf gebracht. Zwei bittere DFB-Pokal-Pillen hatten wir in den guten alten Regionalliga- und Drittligazeiten zu schlucken. In beiden Spielen war der FCA nicht wirklich besser, aber am Ende siegreich. Seitdem haben die Augsburger in ihren Ligaheimspielen gegen Leipzig zwar nie verloren, aber auch nur einmal gewonnen. Im Pokal revanchierte sich Rangnick letzte Saison und siegte in der Verlängerung.

Augsburg ist zum Ende dieser Spielzeit bereits gerettet und bleibt uns und der Liga ein weiteres Jahr erhalten … Juhu…! Das und der Umstand, dass RBL so gut wie sicher auch im kommenden Jahr in der Champions League spielt. Dürfte das sonst eher giftige Spiel entschärfen. Nur mit zwei Freakergebnissen könnte Leverkusen noch vorbeiziehen, das wird nicht passieren.

Wer in dieser Gemengelage mit dem größeren Elan in das letzte Saisonspiel (CL Nachholtermine mal außen vor) geht, ist völlig offen. Leipzig hat in solchen Situationen schon ganz unterschiedliche Gesichter gezeigt. Bei den Kickers siegte einst in Liga 3 eine B-Elf. In Duisburg unterlag RBL in Liga 2 zum Abschluss, aber da ging es beim MSV noch um alles. Gemessen an den letzten Heimspielauftritten, in denen es eher Schmalkost am Fernsehen zu „bewundern“ gab, ist die Luft aktuell ein wenig raus. Auch in der Fremde war es nicht sonderlich überzeugend, dafür aber wenigstens punktetechnisch erfolgreich. Nach zwei sieglosen Spielen wäre zum Abschied ein Dreier in Augsburg sicherlich etwas Balsam für die Fanseele.

 

2011 gab es das erste unangenehme Aufeinandertreffen.

 

Im Rausch der Niederlage

Wenn wir über Augsburg sprechen, dann gab es in den letzten Jahren durchaus Reibungspunkte mit dem Team, was zumindest in Sachen Spieler so etwas wie der Steigbügelhalter für die damalige Oberligamannschaft RB Leipzig war (eine ganze Latte von Kickern kam damals vom FCA oder hatte eine FCA Vergangenheit). Im Fokus hier besonders FCA Vorstandsvorsitzender Klaus Hofmann, der sich nach eigener Aussage nach einer Niederlage Leipzigs gerne mal ein Bierchen gönnt (da hat er diese Saison nicht für Absatz gesorgt) und sonst passionierter Parkbankausnüchterer ist.

 

Muss mangels Bier morgen leer bleiben.

 

Um dem Teufel Alkohol keinen Vortrieb zu leisten, sind die Rasenballer in der Pflicht am morgigen Samstag drei Punkte mit nach Leipzig zu nehmen. Zudem könnte Nagelsmann mit einem Dreier zu Rangnicks letzter Saison aufschließen, in der unser großer Vordenker mit 66 Punkten auf Platz 3 die Saison beendete und so für seine Nachfolger ein gemachtes Nest bereitstellte. Momentan ist es punktetechnisch die drittschlechteste RBL Spielzeit, dafür aber mit 12/13 die beste im Bereich Tordifferenz.

 

Werners Abgang eine Chance für Lookman?

 

Das Spiel des FCA

In den letzten Wochen hat man sich bei RBL eingehend mit der Punkterzielung nach Rückstand beschäftigt. Zwar rannte keine Spitzenmannschaft öfter einem Rückstand hinterher, aber immerhin konnte RBL nach 15 Spielen mit Rückstand ganze 19 Punkte erspielen. Mit dem FCA trifft man auf ein Team, dass mit eigenen Führungen nicht sonderlich gut umgehen kann (nur die Hälfte der Spiele mit Führung wurden gewonnen), das macht Hoffnung, falls der nicht ganz unwahrscheinliche Rückstandsfall eintreten sollte.

Erfreulich schwach ist der FCA zumindest offensiv auch bei Standards, der anderen Achillesferse der letzten Wochen, nur Bremen erzielte diese Saison weniger Standardtore. Dagegen verteitigt Augsburg gegnerische Standards sehr gut, nur fünf Tore hat man so kassiert, Ligaspitze und besser als die Bayern… Zudem ist der FCA das einzige Team, das kein Elfmetergegentor kassiert hat.

Ansehnlich wird das Spiel wohl nicht. Augsburg überlässt gerne dem Gegner den Ball. Herrlichs Team hat den geringsten Ballbesitz, die wenigsten Torschüsse, die wenigsten Dribblings, die schlechteste Passquote und die wenigsten Pässe der Liga vorzuweisen. Dafür gibt es gerne Langholz, Mittelfeldgeplänkel, Tacklings und Luftkämpfe. Ein Speil, dass RBL auch annehmen muss. Geschenkt wird es auch am letzten Spieltag in Augsburg nichts geben.

 

Poulsen und Sabitzer sind morgen nicht dabei.

 

Noch einmal stürmt

Was auch passiert, für Werner ist es der letzte Ritt auf dem Bullen. Er geht mit Ampadu zum FC Chelsea und wird dort schlanke 15 Mio Euro pro Jahr verdienen. Ob dieser Abgang schon genügt um die von der LVZ ausgerufene GRUSAZ (Größte Umstrukturierung aller Zeiten) einzuläuten, sei dahingestellt. Mit Werner geht jedenfalls der Kicker der in der Bundesliga wie kein anderer das Gesicht von RBL verkörperte. Es mag verdientere Haudegen geben, die länger den Takt angaben (Demme/Poulsen) aber Werner, Leipzig und Bundesliga – das war in der Außendarstellung eine Sinneinheit.

Um die Nachfolgerschaft können schon in Augsburg erste Bewerbungsschreiben abgegeben werden. Im Kader dafür momentan die einzige Option: Ademola Lookman. Der Engländer hat eine sehr überschaubare Saison hinter sich und könnte in Augsburg ggf. frei aufspielen, hatte aber zu Beginn  der Woche noch Leistenprobleme. Unklar ist hingegen nicht nur ob Schick nach dem Ablauf seiner Leihe in Leipzig bleiben, sondern auch ob er morgen spielen kann. Wolf und Poulsen hingegen fallen sicher aus.

Auch im Mittelfeld plagen Nagelsmann einige Verletzungssorgen. Laimer hatte Grippe, Sabitzer ist mit Haaland zusammengerasselt und fällt mit Knieproblemen aus, bei Forsberg zwickt das Schienenbein. Vielleicht erhält also Tom Krauß zum Abschluss der Saison einen Einsatz, sonst dürfte es auf Kampl und Adams hinauslaufen. In der Abwehr könnten Orban oder Konaté ihr Startelfdebüt nach überstandener Verletzung feiern, gegen den BVB war dies aus Fitnessgründen jedoch noch keine Option.

Insgesamt wäre es jedenfalls schön mit Werner-Tor, Sieg und Platz 3 in die Pause zu gehen – jetzt sind die Nagelsmänner gefordert!

 

Auch ohne Gebete sollte ein Sieg in Augsburg endlich auch in der Liga möglich sein.

 

Fazit

Auch wenn der Unterschied zwischen Platz 3 und 4 „nur“ 1-2 Mio betragen dürfte, so sollten unsere Rasenballsportler zum Abschluss dieser wundersamen Saison nochmal versuchen einen Dreier einzufahren. Immerhin war es zuletzt nur daheim wie Flasche leer und auswärts lief es noch ganz flüssig, hatten andere die Hosen voller (um mal etwas bajuvarische Zitate einzubringen). Nicht, dass am Ende noch die Bierkronkorken knallen! Es gilt also: Platz 3 ist nicht scheißegal!

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20200626-vorbericht-augsburg.html

  • 2019/20
  • Ademola Lookman
  • Augsburg
  • Auswärtsspiel
  • Bundesliga
  • FC Augsburg
  • FCA
  • Rückrunde
  • Saisonabschluss
  • Saisonfinale
  • Timo Werner
  • Tom Krauß

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Eure Schulnote für Nagelsmanns Debütjahr?

Eins - Absolut Bombe - CL und Platz 3!
Eins-Zwei - Erfolgreich mit Abstrichen in der B-Note.
Zwei - Rangnick nahtlos ersetzt!
Zwei-Drei - Am Ende fehlte die Entwicklung.
Drei - Tolle Hin- mäßige Rückrunde.
Vier - Beinahe Versetzungsgefährdet!

RB-FANS.DE FACEBOOK